Am 19.12.2021 veröffentlichte die Grüne Jugend Tübingen folgende Pressemitteilung:

Die Grüne Jugend Tübingen spricht sich für Ulrike Baumgärtner als Kandidatin der Grünen bei der Oberbürgermeister*innenwahl 2022 in Tübingen aus. Diesen Beschluss fasste die Mitgliederversammlung der Grünen Jugend Tübingen einstimmig am 15.12.2021. Malte Voß, Sprecher der Grünen Jugend Tübingen, erklärt dazu: „Wir sehen in Ulrike Baumgärtner die beste Kandidatin für diese Aufgabe. Sie verfügt über langjährige kommunalpolitische Erfahrung und bringt gleichzeitig neue Ansätze und Einblicke insbesondere aus den Teilorten mit.“ Lisa Merkens, Sprecherin der Grünen Jugend Tübingen, ergänzt: „Wir haben uns mit Ulrike Baumgärtner ausgetauscht und festgestellt, dass ihre Ziele denen der Grünen Jugend nahestehen. Gerade ihr Fokus auf Fragen der Gleichstellung und Vielfalt in unserer Stadt vereint uns und dafür möchten wir uns gemeinsam mit ihr einsetzen.“

Gemeinsam betonen beide: „Unser Anspruch als Grüne Partei ist ein gleichberechtigter und durchlässiger Politikstil. Dazu gehört, dezidiert Frauen dabei zu unterstützen, für Ämter zu kandidieren. Wir halten es für wichtig, besonders exekutive Ämter regelmäßig neu zu besetzen, damit die Themen und nicht Personen im Vordergrund stehen. Als Grüne Jugend wollen wir, dass Tübingen eine grüne Stadt bleibt – die Einhaltung der Klimaziele ist unsere oberste Priorität. Wir glauben jedoch, dass dafür ein neuer, einender Politikstil notwendig ist, der zu gesellschaftlichen Entscheidungen die Bürgerinnen mehr einbezieht. Dafür wollen wir uns einsetzen. Es ist Zeit für ein neues, grünes Gesicht im Tübinger Rathaus.“

Bis Ostern 2022 möchte die Grüne Partei durch ein Urwahlverfahren klären, wer bei der Oberbürgermeister*innenwahl 2022 als ihre Kandidat*in antreten soll. Bewerbungsschluss dafür ist der 15. Februar 2022.