Im Rahmen der Menschenrechtswoche 2020 wird sich die Grüne Jugend Tübingen auch digital einbringen, um Bildungs- und Diskussionsplattformen zu Digitalisierung und Menschenrechte zu bieten. Am 26. Mai um 18 Uhr wird Lea Elsemüller, Gemeinderätin der Fraktion AL/Grüne und Landesvorsitzende der Grünen Jugend Baden-Württemberg über die Forschung zu Künstlicher Intelligenz in Tübingen und ihre Rolle im Ethikbeirat sprechen. Die Reihe „Jugend diskutiert“ geht am 27. Mai um 19 Uhr erstmals online – hier werden die Vertreter*innen der Jugendorganisation der verschiedenen Parteien in Tübingen über das Spannungsfeld Meinungsfreiheit und Fake News diskutieren. Auch hier wird uns Lea Elsemüller, selbst Informatikstudentin, vertreten.